29.09.

Prämienflug ins All

virgin-galactic-space-ship-one.gifDer erste Vielflieger, der seine Meilen für einen Flug ins All eintauschen möchte steht fest. Gestern verkündete Virgin Atlantic, dass der englische Geschäftsmann Alan Watts seine zwei Millionen gesammelten Prämienmeilen gegen den Freiflug ins Weltall eintauschen will.
Mit der Tochterfirma Virgin Galactic will Richard Branson, der CEO von Virgin Atlantic, ab 2009 Passagieren die Möglichkeit geben einen kurzen Ausflug in die Schwerelosigkeit in 130 Kilometer Höhe zu erleben. Auch Nicht-Vielflieger sollen zu den Kunden gehören, allerdings sind dann für ein Ticket rund 98.000 englische Pfund (ca 145.000 €) fällig.
Der Start des Raumschiffs wird nicht, wie bei regulären Weltraumexpeditionen, direkt von der Erde mit Raketenantrieb beginnen, die ersten 15 Kilometer Höhe werden huckepack auf einem Flugzeug (genannt „White Knight“) erreicht. Erst dann wird die Verbindung getrennt und das Raumschiff soll dann die restliche Strecke mit dem bordeigenen Raketenantrieb zurücklegen.
Vorgestellt wurde bereits am Donnerstag die geplante Inneneinrichtung des Virgin Spaceships in New York. Künftige Weltraumtouristen können also bereits einen Eindruck über die „Annehmlichkeiten“ an Bord gewinnen.

Dieser Beitrag wurde am 29.09.2006 in diesen Kategorien veröffentlicht: Flugmeilen, Prämien, Virgin Atlantic

Keine Kommentare bisher

RSS feed für Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^