11.05.

Australische Politker dürfen Flugmeilen nicht mehr privat nutzen

Die australische Regierung hat ihre Mitglieder dazu verdonnert beruflich gesammelte Prämienmeilen nicht mehr für Privatflüge zu nutzen. Hintergrund sind Einsparungsmaßnahmen: Insgesamt spart die australische Regierung 160 Millionen Australische Dollar (ca 111 Millionen Euro) in den nächsten vier Jahren durch diese Aktion.

Da die Regierung Verträge direkt mit den Airlines abschliesst (Qantas, Virgin Blue und Jetstar) können in Zukunft alle gesammelten Prämienmeilen wiederum in kostenlose Flüge für Regierungszwecke eingelöst werden.

In Deutschland gibt es meines Wissens, trotz diverser Skandale, immer noch keine klare Regelung – die Österreichische Regierung hat dagegen bereits 2008 eine entsprechende Anweisung erlassen.

via BusinessWeek

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2010 in diesen Kategorien veröffentlicht: Flugmeilen

Keine Kommentare bisher

RSS feed für Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^