Wimpernserum für die Wimpernverlängerung

Wimpernserum für die Wimpernverlängerung

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland etwa 1,8 Milliarden Euro für dekorative Kosmetik ausgegeben. In diese Produktkategorie fallen Nagellack, Lippenstift, Mascara und weiteres Makeup. Nicht immer reicht dieses Makeup aber aus, um den Verschönerungseffekt hinzukriegen. Ein Beispiel hierfür sind die Wimpern. Das beste Mascara nützt nichts, wenn kaum Wimpern vorhanden sind. Das macht viele Betroffene unglücklich, die nach Methoden suchen, die Wimpern zu verlängern und zu verdichten. Das Mittel der Wahl heißt hierbei Wimpernserum und verspricht den Nutzern schnelle und sichtbare Ergebnisse. Doch was kann man von den Wimpernseren halten und wie funktionieren sie?

Was ist ein Wimpernserum?

Ein Wimpernserum ist eine Flüssigkeit oder ein Gel, das dabei helfen soll die Wimpern zu verlängern. Oft werden die Wimpern auch verdichtet, was ebenfalls wünschenswert ist. Der Hauptwirkstoff, der für diesen Effekt verantwortlich ist, heißt Prostaglandin. Meist werden Wirkstoffe aus dieser Hormongruppe verwendet, denen nachgesagt wird das Haarwachstum zu beschleunigen. Daneben enthalten die Wimpernseren aber noch eine Reihe weiterer Wirkstoffe, die pflegend wirken und das Haar verstärken sollen. Wie gut ein Serum wirkt, hängt dabei auch von der Komposition und Konzentration der Wirkstoffe ab.

Wie findet man das beste Serum?

Der Markt für Kosmetikprodukte ist sehr groß. Dementsprechend gibt es auch viele Hersteller wimpernverlängernder Seren, die allesamt großes versprechen. Doch ein hochwertiges Produkt zu finden ist nicht ganz einfach. Auf Wimpern Serum Testseiten werden aus diesem Grund viele Produkte auf Herz und Nieren getestet. Das schließt bei diesem Produkt natürlich auch einen Test an Probanden ein, sowie Kundenbewertungen. Auch nach objektiven Kriterien lassen sich viele Seren beurteilen. Besonders Zusammensetzung, Konsistenz, Ergiebigkeit und Geruch spielen dabei eine große Rolle, sowie auch das Preisleistungsverhältnis.

Wo kann man die Seren kaufen?

Da es sich bei einem Wimpernserum nicht um ein medizinisches Produkt handelt, wird man es in Apotheken wohl eher nicht antreffen. Auch in den meisten Kosmetikabteilungen in Supermärkten und Geschäften sind die Seren nicht zu finden. Um ein Serum zur Wimpernverlängerung zu finden ist der Gang in ein Kosmetikfachgeschäft ratsam. Die meisten Produkte dieser Art wird man aber online finden. Die Auswahl ist hier sehr groß, genau wie die Preisspanne. Von günstigen bis teuren Produkten ist alles vertreten. Als Kunde sollte man auf seriöse Verkäufer und Hersteller achten. Eine Anlaufstelle sind die großen Onlineriesen Amazon und eBay, bei denen viele Händler die Seren vertreiben. Auf Kosmetik spezialisierte Seiten führen die Produkte aber meist auch.

Wie wende ich ein Serum an?

Die Anwendung des Wimpernserums ist besonders zu Anfang nicht immer ganz einfach, ähnelt aber dem Auftragen von Eyeliner. Das Serum muss am Wimpernkranz aufgetragen werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Schicht nicht zu dick ist. Gelangt etwas vom Serum ins Auge, so sollte dieses direkt ausgespült werden. Es reicht dabei aus das Serum auf das obere Wimpernband aufzutragen, sofern man es abends aufträgt. Über Nacht wandern die Wirkstoffe nämlich zum unteren Wimpernband, wo sie auch dort wirken. Im Schlaf sind die Augen geschlossen, was für die Wirkung des Serums sehr vorteilhaft ist. Je nach Serum können bereits nach zwei Wochen die ersten Ergebnisse sichtbar werden. Nach sechs bis zehn Wochen der Anwendung ist die Behandlung mit dem Serum meist abgeschlossen. Das Serum muss danach nur noch zweimal bis dreimal pro Woche aufgetragen werden, um den Effekt aufrechtzuerhalten.

Alternativen zum Wimpernserum

Wem die Anwendung des Serums zu aufwendig ist oder zu lange dauert, der kann falsche Wimpern kaufen. Diese bestehen aus Kunststoff und werden mit einem speziellen Kleber auf den Wimpernkranz geklebt. Hierbei sollte man auf möglichst natürlich wirkende Wimpern setzen, da es sonst auffällig werden kann. Bereits für wenige Euro kann man ein Paar hochwertiger falscher Wimpern kaufen. Für besondere Anlässe sind die falschen Wimpern ein echter Hingucker und halten mit gutem Kleber auch den ganzen Tag über.

Urlaub im Kosovo

Urlaub im Kosovo

Urlaub im Kosovo gilt als ein besonderer Tipp, denn diese Region in Europa gilt als touristisch eher unberührt und die Landschaft ist ein Geheimtipp, wenn man pure Natürlichkeit liebt. Dieses Land hat uralte Wurzeln und wartet darauf von vielen Touristen entdeckt zu werden. Urlaub im Kosovo bedeutet auch, ein Reiseziel zu nutzen bei dem es Sehenswürdigkeiten des UNESCO Welterbe zu entdecken gilt. Das kennzeichnet die ersten Eindrücke die einem geboten werden, wenn man dieses Land als Urlauber für sich entdeckt.

Die Planung des Urlaub im Kosovo

Wer einen Urlaub im Kosovo plant, der stößt nicht auf Bettenburgen und Hotels, die eine Art verlängerte Kantine sind. Gefragt ist die Ursprünglichkeit und die Eigenarten des Landes stehen bei einem Urlaub im Kosovo mehr auf dem Plan. Wie wäre es mit Prizren der der Stadt am Fluss mit der Brücke und dem osmanisch geprägten Flair. Hier lohnt es sich diese Natürlichkeit zu erleben. Diese Stadt ist der Ausgangspunkt einer Planung. Es gibt die Hotels und Ferienwohnungen, die man buchen kann und hier kann der Urlauber Land und Leute intensiv kennen und schätzen lernen. Natürlich gibt es mehr zu entdecken.

Ulpiana die antike Stadt mitten in Europa

Urlaub im Kosovo bietet auch antike Erkundungen. Etwa Ulpiana, die antike Stadt die von den Römern besetzt wurde und diese Stadt hat eine über 2000 Jahre alte Geschichte. Bei Wanderungen erkundet man diese Sehenswürdigkeiten am besten und hier kann man die byzantinische Zeit förmlich noch spüren. Es ist einfach ein Erlebnis, wenn man beim Urlaub im Kosovodiese Erfahrungen machen kann.

Kein Pauschaltourismus stört den Urlaub im Kosovo

Unabhängig von dem was man erkunden möchte, der Pauschaltourismus, den viele aus Spanien, Kroatien oder Griechenland kennen ist hier noch nicht etabliert. Deshalb sollte man sich beeilen einen Urlaub im Kosovo anzustreben. Es gilt noch Natur zu entdecken, Menschen zu erleben, die nicht tagtäglich mit Strömen von Urlaubern kämpfen. Hier kann man in einem Urlaub noch Erfahrungen machen, wie es sich in anderen Ländern wirklich leben lässt. Es ließe sich jetzt eine Liste der Sehenswürdigkeiten aufzählen, aber was mehr zählt ist der eigene Plan sich diese markanten Punkte selbst zu suchen. Mehr geht es bei einem Urlaub im Kosovo um Lebensart und Lebensgefühl. Wandern und erkunden, dass ist das Ziel für den Urlaub im Kosovo und dies sollte man sich einmal vornehmen.

Der Urlaub im Kosovo und die Ziele

Natur pur, Wasserfälle und Schluchten, dass sind auch Ziele die man im Urlaub im Kosovo erkunden kann. Nicht nur die Städte und die antiken Sehenswürdigkeiten sind hier interessant, sondern die Natürlichkeit des Landes. Das ist der Vorteil, wenn man Urlaub im Kosovo machen will und diesen Urlaub im Kosovo sollte man sich auch wirklich vornehmen, bevor dieses Land von Millionen Touristen wieder einmal überlaufen ist.

Urlaub im Winter

Urlaub im Winter

Zypern ist der Traum eines jeden Urlaubers, der die Sommermonate am Meer genießen möchte. Die wenigstens denken beim Urlaub im Winter an Zypern. Doch gerade in den kühleren Monaten des Jahres hat die Insel einiges zu bieten. Von Städtetrips über Wandertouren bis hin zu Skifahrten können sich die Urlauber so richtig austoben.

Für Wintersportler: Skifahren im Gebirge

Zypern im Winter bietet ganz besondere Reize. Bei den ganzjährig milden Temperaturen auf der Insel denkt wohl keiner an Wintersport. Doch Skifahren ist auch auf Zypern möglich. Die Skisaison ist hier sehr kurz. Zwischen Januar und März verwandelt sich der Berg Olympos in ein Winterparadies. Auf einer Höhe zwischen 1.730 und 1.900 Metern können Skifans auf Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in das Tal hinab fahren. Im Sun Valley haben Einsteiger und Fortgeschrittene die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auszutesten. Im North Face finden regelmäßig Wettkämpfe des Ski-Verbands FIS statt. Außerdem werden zwei Langlaufloipen präpariert, damit auch Skilangläufer auf ihre Kosten kommen. Skilifte, die während der Saison täglich in Betrieb sind, gewährleisten einen komfortablen Aufstieg auf den Berg. In einem Skishop können sich Touristen eine Ausrüstung ausleihen. Das Urlaubsressort Troodos hat alles zu bieten, was ein Urlaub im Winter erfordert.

Nahrung für die Seele: Beim Wandern entspannen

Der Winter verwandelt die idyllischen Bergdörfer in ein wahres Paradies für Wanderfreunde. Es gibt vier attraktive Wanderwege rund um den Olympos, die fantasievolle Namen tragen wie “Artemis”, “Kaledonia”, “Atalante” oder “Persephone”. Sie sind zwischen zwei und neun Kilometer lang und bieten so verschiedene Schwierigkeitsgrade. Den Wanderer erwartet eine atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt. Mit etwas Glück können Schell- und Zwergadler, Wildkatzen oder das ausschließlich auf Zypern vorkommende Zypern-Mufflon beobachtet werden. In dieser Region wurden zahlreiche Klöster und Kirchen errichtet, die auf einer Wanderung besucht werden können. Vor allem beim Urlaub im Winter erstrahlen die geschichtsträchtigen Bauwerke in einem anderen Licht. Aber auch in anderen Regionen Zyperns lassen Wanderwege das Herz höher schlagen. Mitten durch den Paphos Forest führt ein 5,8 Kilometer langer Wanderweg durch das Zederntal auf den Berg Tripylos, der sich auf einer Höhe von 1.362 Metern in die Höhe erstreckt. Auf dem Weg erwarten den Wanderer uralte Zedern, die im Laufe der Zeit beeindruckende Gestalten entwickelt haben.

Kultur genießen: Auf in die Stadt

Während in den Sommermonaten selbst die Einheimischen aus den heißen Städten in kühlere Gefilde fliehen, eignet sich ein Urlaub im Winter optimal für einen Städtetrip. In den kühleren Monaten des Jahres herrschen in den Tälern immer noch milde Temperaturen um die 17° Celsius. Die Städte sind weniger überlaufen und es bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, um attraktive Sehenswürdigkeiten für das Fotoalbum festzuhalten. Ein kulturhistorisches Highlight ist der Archäologiepark Paphos. Die antike Ausgrabungsstätte bietet spannende Einblicke in das Leben der Menschen von vor 6.000 Jahren. Prächtige Wandmalereien und Mosaike erwarten den Besucher im Kloster von Kykkos. Wer in seinem Urlaub im Winter Sport mit Kultur kombinieren möchte, der sollte im Troodosgebirge unbedingt die kleinen Bergdörfer besuchen. Insgesamt zehn Scheunendachkirchen sind im Gebiet verstreut. Ihre Innenräume sind mit Fresken im byzantinischen Stil ausgestattet.

Papua Neuguinea Reisebericht

Papua Neuguinea Reisebericht

Vielleicht haben auch Sie schon immer davon geträumt, etwas gänzlich Neues zu wagen. Wie wäre es mit einer Reise oder einer anderen spektakulären Veränderung? Manch ein Abenteuerlustiger ist bereits diesem Drang gefolgt und hat einen Papua Neuguinea Reisebericht verfasst. Doch wer sagt, dass dies auch Ihren persönlichen Eindrücken und Erlebnissen entspricht? Die beste Variante, dies zu klären, ist natürlich, dass Sie sich selbst au die Reise begeben. Es erwartet Sie eine spektakuläre Natur, welche Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Ansonsten sprechen kulinarische Leckerbissen, eine tolle Kultur und freundliche Menschen eindeutig für einen Besuch.

Papua Neuguinea Reisebericht – individuell und immer wieder anders
Durch einen Papua Neuguinea Reisebericht können Sie leicht erkennen, wie viele Menschen sich bereits mit dieser Destination beschäftigt haben. Natürlich ist dies begründet. Denn es handelt sich um ein stimmungsvolles Fleckchen Erde, was einfach gemocht werden muss. Mithilfe eines Papua Neuguinea Reisebericht wird deutlich, dass es sich am besten macht, wenn man dieses Gebiet auf eigene Faust entdeckt. Denn so können auch verborgene Schätze leicht erschlossen werden. Natürlich sollten Sie Ihre Reise vorbereiten, wodurch Sie viel mehr kennen lernen können. Schon zu Hause können Sie sich mit der Thematik beschäftigen und somit vorab Ihren Papua Neuguinea Reisebericht überdenken. Zu einem späteren Zeitpunkt werden Sie somit über eine gelungene Erinnerung verfügen, welche Sie bestimmt nicht missen möchten.

Ein ausführlicher Papua Neuguinea Reisebericht lohnt sich
Haben Sie sich bereits zu einer Reise entschlossen und zweifeln noch, ob sich ein Papua Neuguinea Reisebericht für Sie lohnt? Diese Frage kann mit einem eindeutigen “ja” beantwortet werden. Egal wie lange Sie Ihren Aufenthalt planen und was Ihre Motivationsgründe sind, ein Papua Neuguinea Reisebericht ist immer eine gute Idee. Denn somit können Sie alle wichtigen und vorerst scheinbar unwichtigen Erlebnisse festhalten. Zu einem späteren Zeitpunkt erhält das Erlebte eventuell einen ganz anderen Stellenwert. Anhand Ihres ausführlichen Papua Neuguinea Reisebericht können Sie die Geschehnisse schnell wieder Revue passieren lassen und Ihre Lieben in das Geschehen einweihen. Auch nach mehreren Jahren sind die Erlebnisse zum Greifen nah, wodurch Sie kleinste Details nochmals nachvollziehen können. Französisch Guyana ist übrigens auch sehr schön und muss unbedingt mal angeschaut werden.

Ihr Papua Neuguinea Reisebericht als Inspiration
Ein Urlaub ist schön und verspricht Erholung oder neue Eindrücke. Doch die Auswahl für das jeweilige Ziel ist nicht immer leicht. Reiseberichte sind in diesem Zusammenhang immer eine große Hilfe. Auch Bilder können als Inspirationsquelle diesen: https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTDdC3QU2Ro3oinzQ7tRhyk_ICGvQYhnNxmfRgcFRdM8REYGGBt. Fremde Kulturen, intensive Farben oder endlose Strände diesen als großer Anreiz für eine Buchung. Doch lohnt sich der Aufwand wirklich? Was macht einen Papua Neuguinea Reisebericht so besonders? Vielleicht ist es die Ursprünglichkeit und das unverfälschte Erleben dieser Landschaft

Hier kommen sowohl Freunde toller Strände auf ihre Kosten als auch Liebhaber der absoluten Ruhe und bizarrer Landschaften. Genau diese Gegensätze werden auch in Beschreibungen sehr geschätzt.

Für clevere Sparer
Durch einen Papua Neuguinea Reisebericht können Sie fremde Länder oder andere Kulturen sehr viel einfacher und unterhaltsamer kennen lernen. Vorurteile können durch einen Papua Neuguinea Reisebericht beseitigt werden, gleichzeitig erhalten Sie komplett neue Inspirationen. Wagen Sie etwas Neues, begeben Sie sich auf eine Reise und finden Sie vielleicht zu sich oder verändern Sie Ihre Denkweise. Natürlich bildet reisen und hier bietet sich Ihnen einen gute Möglichkeit. Alternativ kann ein Papua Neuguinea Reisebericht auch sehr interessant sein, wenn Sie demnächst keine Reise planen oder durchführen können. Denn somit können Sie die Eigenheiten des Landes besser verstehen oder Sie erhalten viele wertvolle Impulse, die Ihnen sonst verschlossen geblieben wären. Ein informativer und emotionaler Papua Neuguinea Reisebericht sollte angestrebt werden. Die ideale Mischung einer Erzählung ist natürlich immer das Ziel. Denn somit können Erfahrungen unterhaltsam vermittelt werden ohne das Gegenüber zu langweilen.

Das Rijksmuseum Amsterdam – einen oder mehrmaligen Ausflug wert

Das Rijksmuseum Amsterdam – einen oder mehrmaligen Ausflug wert

Das Rijksmuseum Amsterdam ist unbedingt ein Ausflug wert, wenn die Urlauber sich bereits in den Niederlanden befinden und gewillt sind, mehr über Holland und seine Entwicklung zu erfahren. Das Nationalmuseum liegt im Stadtteil Oud-Zuid Amsterdams. Die Besucherzahlen mit über zwei Millionen pro Jahr beweisen, dass das Rijksmuseum in Amsterdam ein niederländisches Highlight ist.
Neben den über 8.000 Exponaten ist das Bauwerk selbst als Rijksmonument erklärt worden. In diesem Rahmen werden nur Gebäude aufgenommen, die unter dem besonderen Denkmalschutzgesetz bewerten werden können.
Die eigentliche Rijksmuseum Amsterdam Eröffnung war im Jahr 1800. Es wurde erstmalig in Den Haag unter dem Namen Nationale Kunst-Gallerij geführt. Ein Architektur-Wettbewerb wurde 1863 ins Leben gerufen, um ein neues Gebäude zu erstellen. Die Umsetzung zog sich allerdings hin, denn die tatsächliche Rijksmuseum Amsterdam Eröffnung fand erst am 13. Juli 1885 statt.
In jüngere Zeit ereigneten sich nochmals einige Umbaumaßnahmen. Eine Wiederöffnung wurde dann am 13. April 2013 gefeiert und das Museum konnte mit neuen Elementen bestaunt werden.

Rijksmuseum Amsterdam – die Ausstellungen

Das Rijksmuseum Amsterdam hat sich dem Handwerk, den Künsten und der Geschichte verschrieben. Die Ausstellungen reichen vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert hinein. Beispielsweise ist eine Sammlung der Malerei aus den goldenen Zeiten Hollands zu finden. Zudem kann der Besucher Kunstobjekte sowie Artefakte aus Asien bestaunen, die sich auf die niederländische Geschichte beziehen. Besondere Beispiele sind Gemälde vom berühmten Maler Rembrandt van Rijn, der direkt in Amsterdam verstorben ist. Bilder wie die Nachtwache, die Vorsteher der Tuchmacherzunft, die Judenbraut, der Apostel Petrus verleugnet Christus und viele mehr sind zu sehen. Ebenso die Radierung namens die drei Kreuze ist ausgestellt. Eine besondere Museumstour beleuchtet die Kunst Rembrandts in einem besonderen Fokus. Außerdem sind die Künstler Jan Vermeer, Frans Hals und Jan Stehen zu finden.
Falls die Besucher eine Zeichentour durch das Museum haben möchten, ist dies machbar. Sie können in die Fußstapfen der Künstler eintreten und bei dieser Tour selbst aktiv werden. Bilder können währenddessen als Inspirationen und Vorlagen zum Zeichnen dienen.
Einzelne Individualausstellungen oder Sonderveranstaltung bietet das Museum in regelmäßigen Abständen an. Auf der Homepage wird über diese und ebenso zu den vergangenen Veranstaltungen berichtet.

Die Infrastruktur – Rijksmuseum Amsterdam Restaurant und weitere Attraktionen

Die Infrastruktur ist für die Besucher mit einem Rijksmuseum Amsterdam Restaurant optimal ausgestattet. Die Genießer werden mit exquisiter Küche verwöhnt. Die Öffnungszeiten sind den Bedürfnissen der Besucher im Rijksmuseum Amsterdamangeglichen. Diese sind Montag bis Samstag von 11.30h bis 15.00h sowie 17.00h bis 22.00h. So kann der Besucher auch nach der Museumsbesichtigung den Abend mit einem schönem Menü im Restaurant ausklingen lassen. Am Sonntag ist zwischen 11.30 und 15.00h geöffnet. Das Rijksmuseum Amsterdam Restaurant bietet innerhalb des Museums zusätzlich ein Café, drei Espresso-Bars innerhalb und eins außerhalb an, welches sich im Museumsgarten befindet.
Falls der Besucher sich auch gerne in Ruhe zum Lesen einer Lektüre zurückziehen möchte, kann er dies ab 10.00h im Bibliotheksraum machen.

Rijksmuseum Amsterdam Öffnungszeiten, Touren und Rijksmuseum Amsterdam Tickets

Die Rijksmuseum Amsterdam Öffnungszeiten sind täglich von 9.00h bis 17.00h. Das Museum bietet deutschsprachige Führungen an, so dass die Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Welt der Kunst in ihrer Muttersprache verstehen können. Aber selbst in Italienisch, Französisch, und Spanisch werden Führungen für Besucher andere Kulturen angeboten. Die täglichen Tagestouren sind allerdings nur in Holländisch und Englisch buchbar. Der Interessent kann zwischen der eben genannten klassischen Tagestour oder einer separaten Gruppentour auswählen. Es ist zu empfehlen, die jeweiligen Touren vorher zu buchen, damit die belegbaren Plätze gesichert werden.
Das Museum ist bequem mittels Straßenbahn, Auto und Bussen den Rijksmuseum Amsterdam Öffnungszeiten zu erreichen. Es gibt eine eigene Haltstelle Rijksmuseum Amsterdam. Direkt am Museum gibt es für die Autofahrer ausreichende Parkmöglichkeiten.
Rijksmuseum Amsterdam Tickets können an der Kasse oder im Vorfeld gleichfalls online gekauft werden. Dazu schaltet sich der Interessent auf der Homepage direkt ein und löst dort den Kaufvorgang aus. Die Rijksmuseum Amsterdam Ticketskönnten jedoch an anderen Vorverkaufsstellen physikalisch oder online erstanden werden. Neben den Tickets gibt es Geschenkartikel oder Erinnerungsstücke, die beim Museumsshop gekauft werden könnten.

Seit der Rijksmuseum Amsterdam Eröffnung 2013 ist somit noch mehr zu bestaunen und das Museum ein Geheimtipp für jeden Urlaub in Holland .

Hier ist übrigens die aktuelle Seite des Museums, wenn man mehr Informationen braucht: https://www.rijksmuseum.nl/

Schlappe für Körperscanner bei Markus Lanz

Schlappe für Körperscanner bei Markus Lanz

Eins zu null für den investigativen Journalismus im Deutschen Fernsehen – in der Sendung „Markus Lanz“ im ZDF vom 13. Januar hat eine Demonstration eines Körperscanners gnadenlos versagt.

Ein Handy sowie ein Taschenmesser hat der Scanner wunderbar erkannt – viel wichtiger jedoch: Die Einzelteile für eine Bombe wurden durch den Ganzkörperscanner nicht erkannt. Nett auch die Ausreden des Herstellers des Geräts.

Bleibt zu hoffen, daß sich die Flughafenbetreiber nicht alleine auf den Einsatz der neuartigen Geräte verlassen.