13.08.

Qantas gibt Details zur neuen Premium Economy bekannt

Die australische Fluggesellschaft Qantas hat Details zur neuen Premium Economy Class bekanntgegeben. Diese Zwischenklasse wird in den Boeing 747-400 Maschinen auf internationalen Strecken sowie dem neuen Airbus A380 installiert werden.
Beitrag "Qantas gibt Details zur neuen Premium Economy bekannt" weiterlesen …

01.03.

Elite Class / Evergreen Deluxe bei Eva Air

Auch bei der taiwanesischen Flugline Eva Air gibt es die Klasse zwischen „einfacher“ Economy und Business Class. Je nach Flugzeugtyp nennt Eva diese Klasse Elite Class (Boeing 777) oder Evergreen Deluxe (Boeing 747).
Der Sitzabstand beträgt 97cm, die Sitzbreite 47cm. Der Fluggast kann den Sitz bis zu 114° neigen und nebenbei das umfangreiche Onboard-Entertainmentsystem auf dem eigenen 8,4 Zoll grossen Bildschirm geniessen (B777). Die Bildschirmgrösse bei der Economy Deluxe in der B747 beträgt lediglich 5,6 Zoll. Zur Entertainment-Ausstattung gehört auch ein Kopfhörer mit Unterdrückung der Umgebungsgeräusche.
Eingesetzt werden die Flugzeuge mit dieser Premium Economy auf den Strecken ab Paris und Amsterdam (B747) sowie London nach Taipei oder Bangkok (B777).

26.02.

Premium Economy bei ANA

Auch die japanische Airline ANA (All Nippon Airlines) bietet mittlerweile eine „bessere“ Economyclass mit mehr Comfort an. Die Premium Economy bieten einen Sitzabstand von 100 cm und breite Fußstützen. ANA Premium EconomyEbenso sind die Sitzbreite im Vergleich zur Economy Class von 50 auf 60 cm und die Sitzneigung um 20 Prozent erweitert worden. Weiterhin verfügt der Premium Economy Sitz über einen universellen Netzanschluss. Über das eigene Entertainment-System lassen sich Aktienkurse und Reisewetterberichte über den Teletext-Nachrichtenservice abrufen. Ansonsten bietet das Videosystem 20 Spielfilme- und Videokanäle, 28 Audiokanäle mit 400 Programmen und 10 Spielkanäle.
Die Premium Economy Class steht auf den täglichen Flügen von Tokio-Narita nach Frankfurt, sowie London, Paris und New York zur Verfügung.

14.09.

United bietet "Jahrespass" für Economy Plus

Für 299 US$ pro Jahr bietet United Airlines mit Economy Plus Access Passagieren die Möglichkeit für Ihre Flüge einen Platz im Economy Plus Bereich zu reservieren. Zusätzlich kann man auch für den gleichen Flug für eine mitreisende Person dieses „Upgrade“ reservieren.
Eine Garantie für jeden Flug einen Platz in der Economy Plus zu ergattern gibt diese Mitgliedschaft nicht – die Plätze sind pro Flugzeug natürlich begrenzt.
Zusätzlich gibt es noch weitere Optionen, die optional bezogen werden können, wie eine Mitgliedschaft im Red Carpet Club (699 US$/Jahr) oder Premier Fast Track (749 US$/Jahr).

08.09.

Alizé, die Premium Economy der Air France

Auf Flügen in die Karibik oder den indischen Ozean setzt Air France auf seinen Boeing 777-300 eine Premium Economy Klasse ein: Alizé.
Bereits beim Einchecken beginnen die Vorzüge dieser Klasse: Eigene Check-In Schalter und ein Priority-Label für das Gepäck beschleunigen das Einchecken und den Gepäcktransport. Bei der Ankunft können die Passagiere in der Alizé-Klasse mit als Erste aussteigen, denn die Sitze befinden sich im vorderen Teil der Kabine.
Die Alizé-Kabine beinhaltet 36 Sitze, die einen Neigungswinkel von bis zu 123° aufweisen und eine breitere Sitzfläche als die normalen Economy-Sitze haben. Natürlich sind in die Rückenlehne des Vordersitzes Bildschirme integriert damit jeder Passagier über das eigene Entertainmentprogramm bestimmen kann.
Und natürlich gibt es für Mitglieder im Flying Blue Vielfliegerprogramm Bonusmeilen für die Reise in dieser Premium Economy Klasse.

18.08.

Air Canada Premium Economy Class

Ein neuer Bericht aus der losen Reihe „Premium Economy“ Klassen bei Airlines. Diesmal mit der Premium Economy Class der Air Canada.
Auf den beiden Flugzeugtypen Boeing 767-300ER und 767-200E setzt Canada auf Routen von Kanada nach Europa die Premium Economy Class ein.
Die Sitzabstände bewegen sich zwischen 107 und 112 cm, die Sitzbreite beträgt 46cm. Für eine bequeme Ruheposition lässt sich der Sitz in einen Winkel von 120° bringen. Die Bestuhlung in einer 2x2x2 Konfiguration bedeutet, dass es in der Premium Economy keine Mittelsitze gibt – Sie haben die Wahl zwischen Fenster und Gang.
Auf folgenden Strecken wird diese Klasse in 2006 eingesetzt:

  • Toronto-Rom: zwischen dem 15 Juni und dem 1. Oktober
  • Toronto-Manchester und Amsterdam: zwischen dem 16. Juni und dem 8. Oktober
  • Toronto-Dublin und Shannon: zwischen dem 18. Juni und dem 30. September
30.06.

Air New Zealand: Pacific Premium Economy

Wieder ein Bericht aus der Reihe der Premium Economy: Diesmal die Pacific Premium Economy von Air New Zealand.

Die Pacific Premium Economy wird schrittweise auf den Langstreckenmaschinen der Air New Zealand, Boeing 747, seit August 2005 und auf der neuen B777 seit Oktober 2005 eingeführt.

Air New Zealand Pacific Premium Economy

Der Sitzabstand beträgt zwischen 97 und 102 cm, die Rückenlehnen haben den doppelten Neigungswinkel im Vergleich zur Pacific Economy. Jeder Sitz hat eine vollständig durchgehende Bein- und Fußstütze und am Sitz ist ein Stromanschluß verfügbar, der mit den meisten gängigen Anschlusssteckern ohne Adapter genutzt werden kann.

01.06.

Nochmal bequemer sitzen beim United Airlines

Im businessclassflug-Blog werden noch mehr Details beschrieben wie man bei United in den Genuss der Economy Plus Tickets kommt: United verkauft das „Economy Plus Access“ Paket für 299 Dollar. Damit erwirbt man zwölf Monate lang die bevorzugte Reservierung eines Economy Plus Sitzplatzes für sich und eine Begleitperson sofern Plätze verfügbar sind.

01.06.

United mit grossem Sitzabstand auf Flügen zwischen US-West- und Ostküste

Markus berichtet über seine Erfahrungen bei United auf den langen Flügen zwischen US-West und Ostküste. United Airlines hat auf diesen Flügen nur noch Sitze der Economy Plus mit großem Sitzabstand. Kleiner Vorteil nebenbei: Man kann Miles & More Meilen sammeln.

« Neuere Beiträge
 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^