Das Rijksmuseum Amsterdam – einen oder mehrmaligen Ausflug wert

Das Rijksmuseum Amsterdam – einen oder mehrmaligen Ausflug wert

Das Rijksmuseum Amsterdam ist unbedingt ein Ausflug wert, wenn die Urlauber sich bereits in den Niederlanden befinden und gewillt sind, mehr über Holland und seine Entwicklung zu erfahren. Das Nationalmuseum liegt im Stadtteil Oud-Zuid Amsterdams. Die Besucherzahlen mit über zwei Millionen pro Jahr beweisen, dass das Rijksmuseum in Amsterdam ein niederländisches Highlight ist.
Neben den über 8.000 Exponaten ist das Bauwerk selbst als Rijksmonument erklärt worden. In diesem Rahmen werden nur Gebäude aufgenommen, die unter dem besonderen Denkmalschutzgesetz bewerten werden können.
Die eigentliche Rijksmuseum Amsterdam Eröffnung war im Jahr 1800. Es wurde erstmalig in Den Haag unter dem Namen Nationale Kunst-Gallerij geführt. Ein Architektur-Wettbewerb wurde 1863 ins Leben gerufen, um ein neues Gebäude zu erstellen. Die Umsetzung zog sich allerdings hin, denn die tatsächliche Rijksmuseum Amsterdam Eröffnung fand erst am 13. Juli 1885 statt.
In jüngere Zeit ereigneten sich nochmals einige Umbaumaßnahmen. Eine Wiederöffnung wurde dann am 13. April 2013 gefeiert und das Museum konnte mit neuen Elementen bestaunt werden.

Rijksmuseum Amsterdam – die Ausstellungen

Das Rijksmuseum Amsterdam hat sich dem Handwerk, den Künsten und der Geschichte verschrieben. Die Ausstellungen reichen vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert hinein. Beispielsweise ist eine Sammlung der Malerei aus den goldenen Zeiten Hollands zu finden. Zudem kann der Besucher Kunstobjekte sowie Artefakte aus Asien bestaunen, die sich auf die niederländische Geschichte beziehen. Besondere Beispiele sind Gemälde vom berühmten Maler Rembrandt van Rijn, der direkt in Amsterdam verstorben ist. Bilder wie die Nachtwache, die Vorsteher der Tuchmacherzunft, die Judenbraut, der Apostel Petrus verleugnet Christus und viele mehr sind zu sehen. Ebenso die Radierung namens die drei Kreuze ist ausgestellt. Eine besondere Museumstour beleuchtet die Kunst Rembrandts in einem besonderen Fokus. Außerdem sind die Künstler Jan Vermeer, Frans Hals und Jan Stehen zu finden.
Falls die Besucher eine Zeichentour durch das Museum haben möchten, ist dies machbar. Sie können in die Fußstapfen der Künstler eintreten und bei dieser Tour selbst aktiv werden. Bilder können währenddessen als Inspirationen und Vorlagen zum Zeichnen dienen.
Einzelne Individualausstellungen oder Sonderveranstaltung bietet das Museum in regelmäßigen Abständen an. Auf der Homepage wird über diese und ebenso zu den vergangenen Veranstaltungen berichtet.

Die Infrastruktur – Rijksmuseum Amsterdam Restaurant und weitere Attraktionen

Die Infrastruktur ist für die Besucher mit einem Rijksmuseum Amsterdam Restaurant optimal ausgestattet. Die Genießer werden mit exquisiter Küche verwöhnt. Die Öffnungszeiten sind den Bedürfnissen der Besucher im Rijksmuseum Amsterdamangeglichen. Diese sind Montag bis Samstag von 11.30h bis 15.00h sowie 17.00h bis 22.00h. So kann der Besucher auch nach der Museumsbesichtigung den Abend mit einem schönem Menü im Restaurant ausklingen lassen. Am Sonntag ist zwischen 11.30 und 15.00h geöffnet. Das Rijksmuseum Amsterdam Restaurant bietet innerhalb des Museums zusätzlich ein Café, drei Espresso-Bars innerhalb und eins außerhalb an, welches sich im Museumsgarten befindet.
Falls der Besucher sich auch gerne in Ruhe zum Lesen einer Lektüre zurückziehen möchte, kann er dies ab 10.00h im Bibliotheksraum machen.

Rijksmuseum Amsterdam Öffnungszeiten, Touren und Rijksmuseum Amsterdam Tickets

Die Rijksmuseum Amsterdam Öffnungszeiten sind täglich von 9.00h bis 17.00h. Das Museum bietet deutschsprachige Führungen an, so dass die Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Welt der Kunst in ihrer Muttersprache verstehen können. Aber selbst in Italienisch, Französisch, und Spanisch werden Führungen für Besucher andere Kulturen angeboten. Die täglichen Tagestouren sind allerdings nur in Holländisch und Englisch buchbar. Der Interessent kann zwischen der eben genannten klassischen Tagestour oder einer separaten Gruppentour auswählen. Es ist zu empfehlen, die jeweiligen Touren vorher zu buchen, damit die belegbaren Plätze gesichert werden.
Das Museum ist bequem mittels Straßenbahn, Auto und Bussen den Rijksmuseum Amsterdam Öffnungszeiten zu erreichen. Es gibt eine eigene Haltstelle Rijksmuseum Amsterdam. Direkt am Museum gibt es für die Autofahrer ausreichende Parkmöglichkeiten.
Rijksmuseum Amsterdam Tickets können an der Kasse oder im Vorfeld gleichfalls online gekauft werden. Dazu schaltet sich der Interessent auf der Homepage direkt ein und löst dort den Kaufvorgang aus. Die Rijksmuseum Amsterdam Ticketskönnten jedoch an anderen Vorverkaufsstellen physikalisch oder online erstanden werden. Neben den Tickets gibt es Geschenkartikel oder Erinnerungsstücke, die beim Museumsshop gekauft werden könnten.

Seit der Rijksmuseum Amsterdam Eröffnung 2013 ist somit noch mehr zu bestaunen und das Museum ein Geheimtipp für jeden Urlaub in Holland .

Hier ist übrigens die aktuelle Seite des Museums, wenn man mehr Informationen braucht: https://www.rijksmuseum.nl/

Yapta: Geld bei Flügen sparen

Yapta: Geld bei Flügen sparen

Der Yapta-Tagger ist ein kleines Plugin für den Internet-Explorer (bald auch für Firefox verfügbar). Speichert man einen Flug mit dem Yapta-Addon als Bookmark, wird man automatisch alarmiert, sobald es ein vergleichbares Ticket günstiger gibt.
Hat man noch kein Ticket gekauft, plant aber einen Flug, kann man die nötigen Informationen eingeben und Yapta behält dann die Preise im Auge, so dass man das günstigste Ticket findet.

Reisen wie im Privatjet: Korean Airlines A380

Reisen wie im Privatjet: Korean Airlines A380

Korean Airlines hat den Sitzplan für seinen ersten Airbus A380 bekannt gegeben: Das komplette obere Deck wird mit Business Class Sitzen ausgerüstet werden. Mit dieser Konfiguration wird der Korean Air A380 dann mit lediglich maximal 407 Passagieren abheben.

Das gesamte obere Deck ist für Passagiere der Prestige Class reserviert die in insgesamt 94 Sitzen mit Liegefunktion reisen werden. Der Sitzabstand beträgt in dieser Business Class ganze 188cm. Im unteren Deck sind 12 Firstclass Plätze und 301 Sitzplätze in der Economy untergebracht.

Der A380 wird ab Mai vorerst auf Kurzstrecken innerhalb Asiens (Seoul nach Tokio und Hong Kong) eingesetzt bevor er dann ab August auf internationalen Routen eingesetzt wird. Insgesamt hat Korean Air zehn Flugzeuge dieses Typs bei Airbus bestellt.

Schlappe für Körperscanner bei Markus Lanz

Schlappe für Körperscanner bei Markus Lanz

Eins zu null für den investigativen Journalismus im Deutschen Fernsehen – in der Sendung „Markus Lanz“ im ZDF vom 13. Januar hat eine Demonstration eines Körperscanners gnadenlos versagt.

Ein Handy sowie ein Taschenmesser hat der Scanner wunderbar erkannt – viel wichtiger jedoch: Die Einzelteile für eine Bombe wurden durch den Ganzkörperscanner nicht erkannt. Nett auch die Ausreden des Herstellers des Geräts.

Bleibt zu hoffen, daß sich die Flughafenbetreiber nicht alleine auf den Einsatz der neuartigen Geräte verlassen.