Urlaub im Winter

Zypern ist der Traum eines jeden Urlaubers, der die Sommermonate am Meer genießen möchte. Die wenigstens denken beim Urlaub im Winter an Zypern. Doch gerade in den kühleren Monaten des Jahres hat die Insel einiges zu bieten. Von Städtetrips über Wandertouren bis hin zu Skifahrten können sich die Urlauber so richtig austoben.

Für Wintersportler: Skifahren im Gebirge

Zypern im Winter bietet ganz besondere Reize. Bei den ganzjährig milden Temperaturen auf der Insel denkt wohl keiner an Wintersport. Doch Skifahren ist auch auf Zypern möglich. Die Skisaison ist hier sehr kurz. Zwischen Januar und März verwandelt sich der Berg Olympos in ein Winterparadies. Auf einer Höhe zwischen 1.730 und 1.900 Metern können Skifans auf Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in das Tal hinab fahren. Im Sun Valley haben Einsteiger und Fortgeschrittene die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auszutesten. Im North Face finden regelmäßig Wettkämpfe des Ski-Verbands FIS statt. Außerdem werden zwei Langlaufloipen präpariert, damit auch Skilangläufer auf ihre Kosten kommen. Skilifte, die während der Saison täglich in Betrieb sind, gewährleisten einen komfortablen Aufstieg auf den Berg. In einem Skishop können sich Touristen eine Ausrüstung ausleihen. Das Urlaubsressort Troodos hat alles zu bieten, was ein Urlaub im Winter erfordert.

Nahrung für die Seele: Beim Wandern entspannen

Der Winter verwandelt die idyllischen Bergdörfer in ein wahres Paradies für Wanderfreunde. Es gibt vier attraktive Wanderwege rund um den Olympos, die fantasievolle Namen tragen wie “Artemis”, “Kaledonia”, “Atalante” oder “Persephone”. Sie sind zwischen zwei und neun Kilometer lang und bieten so verschiedene Schwierigkeitsgrade. Den Wanderer erwartet eine atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt. Mit etwas Glück können Schell- und Zwergadler, Wildkatzen oder das ausschließlich auf Zypern vorkommende Zypern-Mufflon beobachtet werden. In dieser Region wurden zahlreiche Klöster und Kirchen errichtet, die auf einer Wanderung besucht werden können. Vor allem beim Urlaub im Winter erstrahlen die geschichtsträchtigen Bauwerke in einem anderen Licht. Aber auch in anderen Regionen Zyperns lassen Wanderwege das Herz höher schlagen. Mitten durch den Paphos Forest führt ein 5,8 Kilometer langer Wanderweg durch das Zederntal auf den Berg Tripylos, der sich auf einer Höhe von 1.362 Metern in die Höhe erstreckt. Auf dem Weg erwarten den Wanderer uralte Zedern, die im Laufe der Zeit beeindruckende Gestalten entwickelt haben.

Kultur genießen: Auf in die Stadt

Während in den Sommermonaten selbst die Einheimischen aus den heißen Städten in kühlere Gefilde fliehen, eignet sich ein Urlaub im Winter optimal für einen Städtetrip. In den kühleren Monaten des Jahres herrschen in den Tälern immer noch milde Temperaturen um die 17° Celsius. Die Städte sind weniger überlaufen und es bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, um attraktive Sehenswürdigkeiten für das Fotoalbum festzuhalten. Ein kulturhistorisches Highlight ist der Archäologiepark Paphos. Die antike Ausgrabungsstätte bietet spannende Einblicke in das Leben der Menschen von vor 6.000 Jahren. Prächtige Wandmalereien und Mosaike erwarten den Besucher im Kloster von Kykkos. Wer in seinem Urlaub im Winter Sport mit Kultur kombinieren möchte, der sollte im Troodosgebirge unbedingt die kleinen Bergdörfer besuchen. Insgesamt zehn Scheunendachkirchen sind im Gebiet verstreut. Ihre Innenräume sind mit Fresken im byzantinischen Stil ausgestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.