29.11.

Frankfurter Flughafen kann weiter expandieren

Wie heute bekannt wurde hat das Chemieunternehmen Ticona, dessen Werk direkt in der Einflugschneise der geplanten neuen Landebahn im Nordwesten des Flughafengeländes liegt, der Verlagerung der Produktion zugestimmt.
Laut Pressemitteilung wird das Unternehmen das Werk in Kelsterbach bis Mitte 2011 schließen und innerhalb eines Monats alle Luftfahrthindernisse beseitigen. Bis 2015 soll dann das gesamte Gelände an die Flughafen-Betreibergesellschaft Fraport übertragen werden.
Als Gegenleistung zahlt die Fraport an Ticona 650 Millionen Euro – ausserdem werden Mitarbeiter, die im Rahmen der Betriebsverlagerung nicht übernommen werden können, in eine Auffanggesellschaft der Fraport übernommen.

28.11.

Air Berlin ordert 85 Boeing 737

Air Berlin setzt seinen Wachstumskurs weiter fort. Wie das Unternehmen heute mitteilte hat Air Berlin dem amerikanischen Flugzeughersteller einen Großauftrag über 60 Boeing 737-800 Next Generation erteilt. Zusammen mit der Option auf weitere 25 Flugzeuge desselben Typs, die Air Berlin durch die Übernahme von dba erworben hatte erwartet die Gesellschaft nun eine Lieferung von insgesamt 85 Flugzeugen im Zeitraum von 2007 bis 2014.
Der gesamte Listenpreis für die Jets beträgt ca. 5,7 Milliarden US-Dollar.

24.11.

Neue Lufthansa First Class Lounge am Flughafen München

Im Spätsommer 2007 eröffnet Lufthansa im Terminal 2 des Münchner Flughafens eine neue Lounge für First-Class Kunden und Mitglieder des HON-Circle.
Zu den Annehmlichkeiten der 860qm Lounge gehören ein Gourmetrestaurant, ein Barbereich sowie ein Arbeits- und Ruheraum. Dazu gibt es noch eine Cigar Lounge und einen Badbereich.
Die neue Lounge wird sich über zwei Ebenen erstrecken. Damit haben die Gäste der neuen Lounge dann direkten Zugang zu den Gates auf der Ebene 5 (Non-EU Flüge) und der Ebene 4 (EU-Abflüge).
Diese Lounge wird die im Sommer 2005 eröffnete First Class Area der Lufthansa ersetzen.

24.11.

Wieder kostenlose Mahlzeiten bei Austrian Airlines

Austrian Airlines hat kürzlich eine vor einigen Jahren getroffene Entscheidung rückgängig gemacht und bietet nun auf kurzen internationalen Flügen (zwischen 65 und 150 Minuten) wieder Getränke und eine Mahlzeit kostenlos an.
Je nach Tageszeit wird ein frisch zubereitetes Frühstück oder Tagesgericht in der neuen „Austrian Snack Box“ serviert. Auf Inlandsflügen und sonstigen Kurzstrecken erhalten Austrian Passagiere nun neben Getränken eine Auswahl von süßen und pikanten Snacks.
Entwickelt wurde die Austrian Snack Box zusammen mit dem österreichischen Spitzenkoch Helmut Österreicher.

22.11.

Lufthansa führt Boardingkarte zum Selbstausdrucken ein

Lufthansa Bordkarte BeispielFür mehrere deutsche Flughäfen (Frankfurt, München, Hamburg, Berlin-Tegel, Düsseldorf, Köln, Hannover und Stuttgart) führt die Deutsche Lufthansa ab sofort Bordkarten zum selber ausdrucken ein. Damit ersparen sich eilige Reisende das Warten in der Schlange am Check-In-Schalter oder am Etix-Automat.
Der Online Check-In ist für alle Abflüge des selben Tages, bzw. ab 18 Uhr auch für Abflüge des nächsten Tages möglich. Weiterhin ist die elektronische Bordkarte nur für Flüge zwischen den oben genannten Flughäfen möglich.
Wie gewohnt identifiziert sich der Reisende im Online Check-In über die Miles & More- oder Kreditkarte. Dann wird der gewünschte Flug ausgewählt sowie die Sitzplatzpräferenz (Gang oder Fenster) angegeben. Danach kann dann die Bordkarte direkt ausgedruckt werden.
Am Flughafen begibt man sich nun direkt zur Sicherheitskontrolle und zum Abfluggate, vorausgesetzt man reist nur mit Handgepäck.

via Golem.

21.11.

Singapore Airlines erweitert Codeshare-Vereinbarung mit Virgin Atlantic

Singapore Airlines wird die bestehende Codeshare-Vereinbarung mit Virgin Atlantic Airways weiter ausbauen. So können ab 1. Dezember 2006 Kunden der Singapore Airlines mit Virgin Atlantic Maschinen von London nach San Francisco, Los Angeles oder Dubai fliegen. Ab 1. Januar 2007 profitieren umgekehrt Virgin Atlantic Kunden auf den Strecken von London nach Sydney (via Singapur) von zusätzlichen Abflügen mit SAA.
Bereits seit längerer Zeit können Kunden der beiden Gesellschaften auf allen Flügen der Airlines für ihr jeweiliges Vielfliegerprogramm Meilen sammeln sowie die Flughafen Lounges beider Gesellschaften nutzen.

17.11.

EAE verlängert das Bonus Programm EAE Stars

Bereits seit Anfang des Jahres können Vielflieger bei der Regionalfluggesellschaft EAE European Air Express bei ihren Flügen EAE Stars zu sammeln, die sie dann gegen Prämienflüge eintauschen können. Nun hat EAE bekanntgegeben diese Aktion bis zum 31. Dezember 2007 fortzuführen. Pro einfachem Flug erhalten die Fluggäste einen EAE Stern – je nach Buchungsklasse einen Business- oder einen Economy-Star. Für 24 Business-Stars bekommen Vielflieger einen Gratisflug (Hin- und Rückflug) in der Business Class, für einen Freiflug in der Economy werden 30 Economy-Stars benötigt.
via EAE Pressemitteilung.

16.11.

British Airways renoviert Club World

British Airways New Club WorldBritish Airways investiert rund 100 Millionen Pfund in die Aufrüstung der Business Class (Club World) auf Langstreckenflügen. Neben einem Sitz, der sich in eine Liegefläche verwandeln lässt wird es ab Ende November in den ersten Maschinen einen 10 Zoll Bildschirm, ein separates Fach für das Notebook sowie einen größeren Sichtschutz (Privacy Screen) geben.
Die Umrüstung der gesamten Langstreckenflotte soll innerhalb von 18 Monaten abgeschlossen sein.
Auf einer sehr schön umgesetzten Webseite lässt sich schon im Vorfeld die neue Club World mit allen Vorzügen bewundern.

16.11.

US Airways plant Übernahme von Delta

Wie Spiegel Online gestern schrieb, plant US Airways die Übernahme von Delta. Dadurch würde die bestehende Rangordnung bei Transatlantikflügen ordentlich verändert werden, denn durch den Zusammenschlüss würde US Airways/Delta die neue Nummer Eins bei den begehrten Flügen über den Atlantik werden.
US Airways hat gestern dem Konkurrenten ein Angebot über 8 Milliarden Dollar unterbreitet – der Zusammenschluss der beiden Airlines soll besiegelt werden, sobald Delta den noch bestehenden Gläubigerschutz verlassen habe.
Delta wiederum scheint von dem Angebot nicht begeistert zu sein und veröffentlichte gestern noch eine Stellungnahme:

We received a letter from U.S. Airways this morning and will of course review it. Delta’s plan has always been to emerge from bankruptcy in the first half of 2007 as a strong, stand-alone carrier.

Delta möchte also nach Beendigung des Gläubigerschutzverfahrens lieber eigenständig bleiben.
Ein interessanter Aspekt aus Vielflieger-Sicht: US Airways gehört wie zum Beispiel Lufthansa zum Airline-Bündnis Star Alliance, Delta wiederum zum konkurrierenden Bündnis SkyTeam. Laut US Airways würde die zukünftige Gesellschaft nach dem Zusammenschluss unter dem Namen Delta weitergeführt – dies lässt ziemlich viel Spielraum für Spekulationen: Delta wechselt zur Star Alliance oder verbleibt bei SkyTeam, damit wäre dann faktisch das Ausscheiden von US Air aus der Star Alliance verbunden. Aber das ist alles noch Fiktion, auf beiden Webseiten der Allianzen gibt es noch keinerlei Stellungnahme.

15.11.

Frontier und AirTran vereinbaren Codeshare

Die zwei Low Cost Fluggesellschaften Frontier Airlines und AirTran haben in den USA eine Partnerschaft beschlossen. Damit können in Zukunft Mitglieder der beiden Vielfliegerprogramme EarlyReturns und A+ Rewards jeweils bei der Partnerairline Meilen sammeln bzw. gesammelte Flugmeilen gegen Prämienflüge eintauschen.

Die Details im einzelnen:

  • Für jeden Flug (One Way) mit Frontier erhält ein A+ Mitglied einen A+ Rewards Punkt
  • EarlyReturns Mitglieder, die in Economy mit AirTran fliegen, erhalten die Anzahl der geflogenen Meilen als Gutschrift auf ihr Mitgliedskonto.
  • Ein Prämienflug mit Frontier kostet A+ Mitglieder für Flüge in den USA oder Kanada jeweils 24 A+ Punkte, für Flüge nach Mexiko 36 A+ Punkte
  • Ein AirTran Prämienflug ist in der Economy für 20.000 EarlyReturns Meilen zu haben. In der Business Class sind 40.000 Prämienmeilen fällig.
Ältere Beiträge »
 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^