21.09.

SWISS investiert in Flottenerneuerung

Die Lufthansa-Tochter SWISS investiert über eine Milliarde Schweizer Franken (ca. 606 Millionen Euro) in die Erneuerung ihrer Interkontinentalflotte. Neun Flugzeuge des Typs Airbus A330-200 werden durch modernere und grössere A330-300 ersetzt.

Alle neu angeschafften Flugzeuge werden auf Langstrecken mit einer First Class ausgestattet sein. Als dann weltweit einzige Airline mit einer First Class zu allen Langstreckendestinationen unterstreicht SWISS ihre Position als Top-Qualitätsairline.

Die ersten vier der neuen A330-300 nimmt SWISS 2009 in Betrieb, weitere fünf Maschinen folgen im Jahr 2010 und 2011. Zwei A330-200 werden durch die bereits angekündigte Inbetriebnahme von zwei zusätzlichen A340 bereits im kommenden Jahr ersetzt. Diese A340 sind ebenfalls mit einer First Class ausgestattet.

Die neue First Class wird 2008 auf den Strecken nach Boston und Miami verfügbar sein, 2009 auf Flügen nach Bombay und Delhi, und 2010 auf Flügen zu den Destinationen Montreal, Nairobi und Dar Es Salem. Weiterhin werden auch die SWISS-Lounges in Zürich und Genf einer ausführlichen Renovierung unterzogen.

Dieser Beitrag wurde am 21.09.2007 in diesen Kategorien veröffentlicht: Swiss

Keine Kommentare bisher

RSS feed für Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^