20.02.

Erneute Panne beim A380 – Flug musste ausfallen

Eine erneute Panne wirft seinen Schatten auf das Prestigeflugzeug A380: Diesmal musste Singapore Airlines einen geplanten Flug nach Sidney absagen weil eine Treibstoffpumpe defekt war. 70 Passagiere konnten nicht in Hotels untergebracht werden und mussten teilweise die Nacht auf dem Flughafen verbringen.

Ärgerlich an dieser Panne sind zwei Aspekte: Erstens wird ein solcher Defekt erst kurz vor dem Start bemerkt, so die Aussage von SIA, zweitens kam noch Pech hinzu, denn auch das Ersatzteil versagte den Dienst.
SIA musste für den geplanten Flug eine Ersatzmaschine bereitstellen. Da auch der andere A380 momentan gewartet werden muss, kam als Ersatz eine Boeing 747 zum Einsatz. Leider ist die Kapazität dieser Maschine um 30% kleiner wie der Riesen Airbus, so das der Rest der Passagiere in Hotels untergebracht werden musste. Aber auch hier gab es Probleme, denn zur Zeit findet in Singapur auch eine Luftfahrtmesse statt und die Hotelzimmer sind knapp.

Im Großen und Ganzen Pech und dieser Vorgang ist eigentlich ganz normal und passiert täglich bei anderen Fluggesellschaften. Allerdings haben die noch keinen Airbus A380 im Einsatz.

Dieser Beitrag wurde am 20.02.2008 in diesen Kategorien veröffentlicht: A380, Singapore Airlines

1 Kommentar

RSS feed für Kommentare.

  1. […] großes Brimborium und nun Pleiten, Pech und Pannen. So richtig rund läuft es mit dem neuen Prachtflieger A380 bei Singapore Airlines noch nicht […]

    Pingback by Schon wieder Ärger mit dem Superflieger « Travel IQ — 27/02/2008 #

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^