22.05.

Steigender Ölpreis zwingt Fluggesellschaften zum Handeln

Nachdem sich der Ölpreis von Höchststand zu Höchststand hangelt – aktuell sind es 132 US$ pro Barrel – sehen sich die Fluggesellschaften zu drastischeren Maßnahmen gezwungen. Nachdem diverse Airlines, teils zum wiederholten Mal in diesem Jahr, die Treibstoffzuschläge erhöht haben, denken sich nun die Gesellschaften andere Mittel aus um Kosten zu sparen.

So erklärte der Vorstandsvorsitzende der British Airways, Willie Walsh, in einem Interview das die britische Fluggesellschaft ab Oktober beginnen werde die ältesten Maschinen vorerst ausser Betrieb nehmen zu wollen. Dies betreffe wahrscheinlich Maschinen des Typs Boeing 747, 767 und 737.

Auch American Airlines hat sich dazu entschieden massiv Kapazitäten auf US-amerikanischen Strecken abzubauen: So sollen bis Ende 2008 12% weniger Sitzplätze auf inländischen Flügen im Vergleich zu 2007 angeboten werden. Die AA-Flotte soll auch ausgedünnt werden und so werden wahrscheinlich die größten Spritfresser wie Flugzeuge des Typs MD-80 und Airbus A300 in den Ruhestand geschickt.

Dieser Beitrag wurde am 22.05.2008 in diesen Kategorien veröffentlicht: American Airlines, British Airways

Keine Kommentare bisher

RSS feed für Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^