09.08.

Nun auch bei American Airlines Gebühren für Prämienflüge

Delta Airlines hat es vorgemacht, nun verlangt auch American Airlines für die Austellung von Prämienflügen Gebühren. Noch bis vor kurzem war es, zumindest in den USA, normal einen Prämienflug kostenlos zu erhalten. Nun folgen immer mehr US amerikanische Airlines dem Beispiel von Delta und führen zusätzliche oder gänzlich neue Gebühren ein.

Mitglieder des Vielfliegerprogramms der American Airlines, AAdvantage, haben diesen Donnerstag eine EMail erhalten, die sie über die geplanten Änderungen informiert. So ist ab 1. Oktober für einen Prämienflug innerhalb der USA eine Buchungsgebühr von 50 US$ fällig. Ein Upgrade von der Economy auf die Businessclass auf einem Inlandsflug schlägt mit 50 US$ sowie 15.000 Meilen zu Buche – Die einfache Strecke, wohlgemerkt. Für das Upgrade auf dem Hin- und Rückflug werden die doppelten Gebühren verlangt.

Alle Änderungen können auf der AA-Webseite eingesehen werden.

Dieser Beitrag wurde am 09.08.2008 in diesen Kategorien veröffentlicht: AAdvantage, American Airlines

Keine Kommentare bisher

RSS feed für Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^