22.08.

United spart weiter: Kein kostenloses Essen mehr in der Economy

Die Sparwut der amerikanischen Airlines geht in die nächste Runde. In einem internen Rundschreiben an die Flugbegleiter gibt United bekannt, daß auf inneramerikanischen Strecken keine kostenlosen Snacks mehr in der Economy Class serviert werden. Auch ist ein Test dieses „Nicht-Service“ auf internationalen Flügen geplant.

Business Class Reisende werden auf Strecken innerhalb Amerikas auch nicht mehr in den Genuss von kostenlosen, kompletten Mahlzeiten kommen. Hier ist geplant lediglich die Angebote, die in der Economy gegen Gebühr erhältlich sind, kostenlos zu verteilen. Zum Angebot gehören lediglich Sandwiches und Salate.

Im vierten Quartal dieses Jahres sollen die bereits bestehenden Beschränkungen in der Domestic-Economy auch auf internationalen Verbindungen ab/an Washington-Dulles getestet werden. Dies bedeutet, daß Economy Reisende Getränke und Snacks nur noch gegen Gebühr erhalten werden. Für Reisende in der Business- oder First-Class auf internationalen Strecken soll sich der Service an Bord vorerst nicht ändern.

Ob die Beschränkungen auch auf Flügen von oder nach Deutschland angewandt werden ist noch nicht bekannt.

Dieser Beitrag wurde am 22.08.2008 in diesen Kategorien veröffentlicht: United Airlines

Keine Kommentare bisher

RSS feed für Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^