12.03.

Leben von Vielflieger-Meilen

Der Bericht über einen arbeitslosen IT-Manager, der gerade die Runde in der amerikanischen Presse macht, beleuchtet mal die andere Seite der schönen „Up in the Air“ Welt. Jim Kennedy, der seine Arbeit vor 19 Monaten verlor übernachtet seit gut zwei Monaten in Hotels, die er mit seinen Vielfliegermeilen und -punkten aus besseren Zeiten bezahlt.

Da er die Punkte mit Bargeld „streckt“ kosten vier Nächte in einem Holiday Inn 20.000 Punkte plus $100. Laut Aussage von Kennedy reicht seit Punktekonto noch für „einige“ Monate. Im Rahmen seines Jobs muß er dafür ordentlich gereist sein.

Insgesamt hat er im Laufe der Jahre folgende Meilen/Punkte aufgehäuft:

  • 85.000 bei Starwood Preferred Guest
  • 400.000 bei Hilton Honors
  • 100.000 Delta Sky Miles
  • 120.000 American AAdvantage Meilen
  • 200.000 bei United Mileage Plus und
  • 125.000 bei American Express Membership Reward
Dieser Beitrag wurde am 12.03.2010 in diesen Kategorien veröffentlicht: diverses

1 Kommentar

RSS feed für Kommentare.

  1. Die Geschichte hat übrigens (vorerst) ein gutes Ende gefunden: Nachdem die Story im Internet verbreitet wurde hat Jim einige Angebote bekommen und letztendlich einen Job in einem Startup an Land gezogen. Details hier: http://www.ocregister.com/articles/register-247947-kennedy-county.html

    Comment by vielflieger — 11/05/2010 #

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^