16.03.

Continental Airlines verkauft Sitze am Notausgang

Auch Continental hat sich eine neue Extra-Gebühr einfallen lassen: Diesmal können nun Sitzplätze in der Economy mit mehr Beinfreiheit ab 24 Stunden vor Abflug gegen eine Extragebühr reserviert werden. Interessanterweise verschweigt Continental allerdings in ihrer Pressemitteilung den Fakt, dass es sich wohl im die Plätze am Notausgang handelt.

Auch die Kosten für die Sitzplatzreservierung werden nicht bekannt gegeben. Laut Mitteilung setzt sich der Aufschlag aus Länge des Fluges, der Strecke sowie dem Flugdatum zusammen. Man darf sich also beim Online Check-In über einen Preisvorschlag für 18cm mehr Beinfreiheit freuen.

OnePass Elite Mitglieder sind übrigens von den Zusatzkosten befreit. Die Vielflieger erhalten diese Option kostenlos. Übersetzt bedeutet das in Zukunft ziemlich schnell nach Beginn des Online-Checkin Fensters die Sitzplatzreservierung zu tätigen, ansonsten schnappt ein Nicht-Vielflieger gegen Gebühr den letzten halbwegs bequemen Sitzplatz weg.

Eine Frage bleibt trotzdem noch offen: Bisher wurden die Plätze an den Notausgängen am Checkin vergeben – nach einer visuellen Kontrolle des Passagiers. Im Falle eines Notfalls sollte dieser auch fähig sein den Notausgang zu öffnen. Wie wird das in Zukunft von Continental gehandhabt?

Dieser Beitrag wurde am 16.03.2010 in diesen Kategorien veröffentlicht: Continental

3 Kommentare

RSS feed für Kommentare.

  1. Ich glaube von Germanwings in Erinnerung zu haben das die schon längere Zeit ihre Sitze bei den Notausgängen „verkaufen“ bzw. ich glaube es kostet mehr dort zu reservieren.

    Comment by Heinz Grünwald — 18/03/2010 #

  2. Ich habe kein Problem damit dass die Airlines hier zusätzliche Gebühren verlangen – viel mehr macht mir Sorge, daß hier keine klare Aussage über die Sicherheit gemacht wird. Was passiert, wenn ein Reisender, der nicht fähig ist im Notfall den Notausgang zu öffnen, einen Platz in der Exit-Row reserviert?
    Meiner Meinung nach gab es gute Gründe genau diese Plätze erst am Checkin zu vergeben, bzw. nach Status – Wer viel fliegt hat im Ernstfall eventuell noch am besten einen klaren Kopf um richtig zu reagieren.

    Comment by vielflieger — 18/03/2010 #

  3. finde es okay dafür eine gebühr zu verlangen!
    ich buche auch wenn möglich meinen sitzplatz beim notausgang!

    Comment by szda — 14/04/2010 #

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^