10.05.

Gewinnmaximierung vor Flugsicherheit?

Spiegel Online hat heute einen interessanten Rückblick auf die Flugsituation während der Ausbreitung der Aschewolke im deutschen Flugraum im April veröffentlicht. Anscheinend war es einigen Fluglinien wichtiger, die finanziellen Verluste zu verringern als den Standard bei der Flugsicherheit zu halten.

Teilweise müssen die Flugzeuge der Air Berlin und der Lufthansa ziemlich abenteuerliche Flugmanöver absolviert haben um die Anforderungen des während dieser Zeit erlaubten Sichtflugs einzuhalten. Der Titel „Wildwest unter den Wolken“ scheint nicht allzu übertrieben zu sein.

Ich hoffe nur, daß sich nicht mehr Fluglinien entscheiden bei einer solchen Situation derart zu reagieren – man kann sich vorstellen, daß diese Art zu fliegen nur funktioniert, wenn nicht allzu viele Flugzeuge in der Luft sind.

Dieser Beitrag wurde am 10.05.2010 in diesen Kategorien veröffentlicht: Flugsicherheit

Keine Kommentare bisher

RSS feed für Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^