21.05.

Rollt Google den Ticketmarkt auf?

Gerüchten zufolge ist Google in Übernahmegesprächen mit ITA Software, einer Softwareschmiede, die für viele namhafte Portale (unter anderem Kayak.com oder Bing.com) die Preisvergleiche für Flugtickets im Hintergrund betreibt. Damit bekommt es wohl der eine oder andere Mitspieler in diesem Markt mit der Angst zu tun.

Google ist bekannt dafür neue Märkte ohne Rücksicht auf Verluste zu erschließen – jüngstes Beispiel ist die Ankündigung Routenplaner kostenlos auf Mobiltelefonen mit dem Google-eigenen Android Betriebssystem zu vertreiben. Zumindest die Aktienkurse der niederländischen TomTom NV haben sich von diesem Schock bisher nicht erholt.

Aber der Schritt in den Ticketmarkt ist für Google konsequent: Laut Flightglobal wurden 44% aller Flugtickets in 2009 online verkauft. Die Websuche von Google ist die zentrale Anlaufstelle für Internetsurfer und der Suchgigant verdient bereits prächtig durch den Verkauf von zielgerichteter Werbung auf seinen Suchergebnisseiten. Momentan erhält der Suchmaschinenbetreiber einen (geringen) Preis pro Klick auf diese Werbeflächen – die für reiselevante Suchbegriffe bereits von Fluglinien oder Reiseportalen dominiert werden. Durch Kopplung mit einer fähigen Tarifsuche könnte Google die Klickpreise deutlich erhöhen bis hin zu einer Bezahlung auf Provisionsbasis.

Die Zukunft wird zeigen ob Google damit Erfolg hat – es gab auch einige Rückschläge für den Suchmaschinenbetreiber in der Vergangenheit (Google Buzz oder Google Wave). Meine persönliche Meinung aber ist, daß Google mit diesem Schritt Erfolg haben wird – auf Kosten bestehender Firmen.

Dieser Beitrag wurde am 21.05.2010 in diesen Kategorien veröffentlicht: Flugbuchung

Keine Kommentare bisher

RSS feed für Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
 
Web www.vielflieger-blog.de

Beiträge und Kommentare als XML-Feeds. ^Nach oben^